Ber�hmte  Quater Horses

 

Mr Gun Smoke � Teil II

 

Eine Serie f�r QH-Z�chter & -Fans

�bersetzung und Bearbeitung: Heinz Langer

aus Western News 3/07

 

Obwohl Mr Gun Smoke selbst wenig geshowt wurde, hatte er 1967 Platz 11 in der gesamten NCHA Jahreswertung belegt.

Selbst vor den Showring-Erfolgen des Hengstes, hatte Wilkinson das Verlangen, das Alleinbesitzrecht an Mr Gun Smoke zu erwerben. Zu Beginn des Jahres 1967 gerieten Bill Nicodemus und sein Partner Tom Ryan in finanzielle Schwierigkeiten und dachten daran, ihre Anteile an dem Pferd abzugeben. Er setzte einen Preis fest, stellte aber die Bedingung, dass er die Troph�e, die von Mr Gun Smoke zu erwarten war, behalten d�rfte. Wilkinson sagte zu, erw�hnte aber lachend, dass keine Garantie best�nde, eine Trophy zu gewinnen. Doch er gewann das Cutting und Bill bekam seine Trophy und die 2.500 Dollar Preisgeld.Tom Ryan erhielt als Abfindung ein 2-j�hriges Stutfohlen von Mr Gun Smoke.Vor 1967 hatte der Hengst nur eine Handvoll Stuten gedeckt. Doch pl�tzlich, nach seinem erfolgreichen Deb�t in der Show-Szene, erweckten sein Cutting-Talent und sein Aussehen erhebliches Interesse der lokalen Stutenbesitzer. Nach den Show-Erfolgen der bislang wenigen S�hne und T�chter des Hengstes wurden auch die gro�en und ber�hmten Cow Horse-Z�chter zwangsl�ufig aufmerksam auf den Erfolg versprechenden Vererber Mr Gun Smoke. 1970 beendete Bill Horn mit Miss White Trash als Sechster die NCHA Futurity. 1971 wurde Two D�s Dynamite, eine weitere Mr Gun Smoke-Tochter Reserve Champion der NCHA Non Pro Futurity, im selben Jahr kam Smoked Out unter die Top Ten der AQHA Reiningliste. Im n�chsten Jahr, 1972, gewann Dale Wilkinson auf Gun Smoke�s Dream die NCHA Cutting Futurity. Mr Gun Smokes F�higkeit, talentierte Performance Horses zu zeugen, war damit bewiesen.

Nachdem Wilkinson die NCHA Futurity gewonnen hatte, weitete sich das regionale Interesse auf die nationale Ebene aus. Mr Gun Smoke bekam sogleich drei Dutzend Stuten von �berall her zum Decken. Es waren Stuten erster Qualit�t, deren Nachwuchs von den besten Trainern gearbeitet und geshowt wurde.Mr Gun Smokes Nachkommen machten Karriere. 1973 wurde Two D�s Dynamite AQHA High Point Cutting Horse. 1974 wurde sie NCHA Reseve World Champion und World Champion Mare. Im darauffolgenden Jahr wurde sie AQHA World Champion Mare und AQHA Reserve World Champion Senior Cutting Horse.1974 gewann Gun Smoke�s Dream die All American Quarter Horse Congress Cutting Maturity. Im gleichen Jahr siegte Smoke 49 in der Texas-New Mexico Cutting Horse Maturity. Smoke 49 setzte seine Karriere als AQHA Champion fort, mit 25 Halter Points und 16 Punkten in Cutting und English Pleasure. Sp�ter zeugte Smoke 49 den Cropout Paint Smokes Peppy San, einen zweimaligen APHA World Cutting Champion. Mit Mr Gun Smokes wachsender Popularit�t als Vererber suchte der kalifornische Horseman Charlie Ward eine M�glichkeit, frisches Blut in die West Coast Cow Horse Industry einzubringen. Er lud 1975 Dale Wilkinson ein, Mr Gun Smoke auf die Doc Bar Ranch auf Deckstation zu stellen. Dale schickte den Hengst nach Westen und Ward lie� ihn seine guten Stuten decken. Doch zu Wards und Dales �berraschung protestierten einige kalifornische  Z�chter gegen diesen Service und Mr Gun Smoke kehrte nach Ohio zur�ck.Dennoch hatte Ward die richtige Idee gehabt. 1976 gewann n�mlich der Trainer Benny Guitron die California Reined Cow Horse Association Snaffle Bit Futurity mit Kit�s Smoke. Guitron und sein Partner Bert Crane hatten die Stute in Georgia gekauft und Benny hatte blo� 4� Monate Zeit gehabt, sie zu trainieren, bevor sie mit vier Punkten Vorsprung in Kalifornien gewann. Sofort rissen sich die Reined Cow Horse-Z�chter um Nachkommen von Mr Gun Smoke und das um jeden Preis.1978 gewann Kit�s Smoke, wieder von Benny Guitron geritten, die NRCHA Yearend Hackamore Championship. Im Jahr danach gewann die Stute alles, was in Kalifornien zu gewinnen war: die C(Californian)RCHA Bridle Horse Sweepstakes Championship 1979, die All-Around Stock Horse Contest Championship und jeden anderen Event, bei dem sie gestartet wurde. Sie war das erste Pferd, das all diese Titel erwarb, und auch das erste Pferd in der Geschichte der CRCHA, welches den Titel Supreme Working Cow Horse f�r sich in Anspruch nehmen konnte.Als Kit ihre Showkarriere im Alter von sechs Jahren beendete und 40.000 Dollar Preisgeld gewonnen hatte, brachte sie Reminikit zur Welt, einen dreifachen AQHA World Champion und Finalist zahlreicher Snaffle Bit Futuritys. Danach begann Guitron gewaltig die Werbetrommel f�r Mr Gun Smoke zu r�hren, um den Hengst wieder an die Westk�ste zur�ckzuholen. Das Alter des Hengstes st�rte viele Investoren. Guitron beschwor sie, den Hengst, ohne R�cksicht auf sein Alter, zu kaufen und versicherte, sie w�rden es ewig bereuen, wenn sie es nicht t�ten. Schlie�lich fand Guitron Geh�r bei dem kalifornischen Gesch�ftsmann Gary Wexler, der neu in die Pferdeindustrie eingestiegen war. Der Enthusiasmus Guitrons f�r die Gun Smokes, begann Wexler zu faszinieren. Er besa� die n�tigen finanziellen Mittel und begann Wilkinson zu l�chern, Mr Gun Smoke an seine GW�s Futurity Farms zu verkaufen. Zur gleichen Zeit trat der renommierte Quarter Horse Breeder B. F. Phillips mit dem Ansinnen an Wilkinson heran, den begehrten Hengst f�r die Zucht in Texas zu etablieren. Obwohl die Versuchung f�r Wilkinson gro� war, den Hengst f�r ein Verm�gen nach Texas zu verkaufen, konnte er widerstehen und erkl�rte Phillips, er h�tte mit Wexler bereits ein Leasing�bereinkommen per Handschlag abgeschlossen. So kehrte Mr Gun Smoke 1979 nach Kalifornien zur�ck... und das mit einem wesentlich w�rmeren Empfang als beim ersten Mal. Jeff Oswood, der Hengst-Manager der GW�s Futurity Farms, erinnert sich, dass das Interesse der Z�chter enorm war, sodass Mr Gun Smoke mehr als 80 Stuten im ersten Jahr zugef�hrt wurden, seit er auf Wexlers Ranch in Temecula stand. Unter den Stuten waren Bestgezogene aus den Doc Bar-, King Fritz- und Sugar Vandy-Blutlinien. Der Ausgabe des California Horse Review Magazin vom April 1991 ist zu entnehmen, dass die Decktaxe f�r Mr Gun Smoke damals 5.000 $ betrug und er voll ausgebucht war. Die Gun Smokes lie�en weiterhin in Cow Horse Competions ihre Muskeln spielen. Im Anschluss an Kit�s Smokes Erfolge, gewann Aledo Smoke die California Cutting Horse Futurity 1979. Hol E Smoke war 1979 RECHA Champion Novice Cutting Horse und Jim Reno High-Point Award Winner. Political Smoker gewann 1981 die CRCHA World Champion Hackamore Maturity. Kit�s Smokes Vollschwester, Smokes Belle, wurde 1980 und 1981 CRCHA Bridle Horse Sweepstakes Champion. Und die Siegerliste stieg weiter an.GW�s Futurity Farms konnten ihrem Arsenal immer mehr �Schie�pulver� hinzuf�gen. Wexler stellte zwei von Mr Gun Smokes S�hnen als Deckhengste auf. One Gun war AQHA Reserve World Champion Junior Cutting Horse 1977 und All American Quarter Horse Congress Open Cutting Champion 1979. Hollywood Smoke wurde Congress Open Reining Champion. Er erwarb auch das NCHA Certificate of Ability und ein ROM in AQHA Cutting. Bright Smoke, ein Grand Champion in Halter und Congress Novice Cutting Champion, stand ebenfalls auf GW�s Futurity Farms, war aber im Besitz der Tripple A Stock Farm. Hollywood Smoke, aus der Pistol�s Holly, wurde ein besonderer Vererber in seiner eigenen Linie. Er zeugte zwei NRHA Futurity Reserve Champions � Gunner�s Brawny Lad 1979 und Havegunwilltravel 1984. Gunner�s Brawny Lad gewann auch die Congress Reining Futurity 1979 und war 1980 NRHA Open Reserve World Champion Reining Horse. Hollywood Smokes Tochter, Walk Away Rene, wurde 1978 NRHA World Champion und 1979 Congress Junior Cutting Champion. White Is war 1980 NRHA Open World Champion und Path Of Smoke wurde 1975 AQHA World Champion Junior Reining Horse. Als die GW�s Futurity Farms 1982 aufgel�st wurden, wurde Mr Gun Smoke an Rapps Quarter Horses verkauft. Sein Manager Oswood ging mit ihm und betreute den Hengst bis zu seinem Tod. Er hatte enorme Achtung und Zuneigung zu dem Pferd. �Mr Gun Smoke war ruhig und liebenswert. Er war mit Sicherheit das freundlichste Pferd, das ich je um mich hatte.�, erz�hlte Oswood. �Er passte auf mich auf. Ich war die einzige Person, die st�ndig f�r ihn sorgte (in Kalifornien). Wir hatten ein wunderbares Verh�ltnis zueinander.� Oswood hatte die Ehre, Mr Gun Smoke in die Arena zu f�hren, als der Hengst anl�sslich der World Championship Snaffle Bit Futurity 1980 in Reno im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in die Cow Horse Hall of Fame aufgenommen wurde.Oswood trug auch die Last, an seiner Seite zu sein, an dem Tag, als der gro�artige Hengst wegen einer unheilbaren Krankheit eingeschl�fert werden musste. Das war 1983, Mr Gun Smoke war 22 Jahre alt. Gun Smokes Nachkommen setzten ihre Siegertradition auch nach dem Ableben dieses bedeutenden Vererbers mit spektakul�ren Welterfolgen fort. Zum Beispiel Docs Gunsmoke, ein Cropout Paint-Hengst, aus der Tykes Molly Reed (AQHA), wurde Dritter der NRCHA Snaffle Bit Futurity und High-Scoring Horse in der Fence Work. Er gewann 30.000 Dollar und setzte seine Erfolgserie als Sieger der Idaho Reined Cow Horse Snaffle Bit Futurity fort. 1987 wurde Docs Gun Smoke NRCHA Snaffle Bit Futurity/Hackamore Maturity Champion. Docs Gunsmoke wurde 1987 auch APHA National Champion und 1995 zweimaliger APHA Reserve World Champion. Er gewann mehr als 45.000 Dollar Preisgeld. Als Paint Horse-Vererber zeugte er einen NRCHA Snaffle Bit Futurity Reseve Champion, Smoking Vogt, einen APHA World Show Cutting Futurity Champion und den Reserve World Cutting Junior Champion, Smokes Partee.Mit Docs Gunsmoke verbinden sich auch weitere au�ergew�hnliche S�hne und T�chter von Mr Gun Smoke. Da war z.B. Strait Smoke, ein APHA Youth World Reining Champion. Smokes Last Spot, ein Gelding aus der Chex Design, war Reserve World Champion in Reining und Hunter under Saddle. Jester Smoke erreichte mit 70 Punkten sein Superior in Cutting. Kid Smoke wurde Reserve World Champion in Working Hunter under Saddle. Miss Smokette wurde mit 79 Halter und 30 Performance Points APHA Champion, darunter waren die Disziplinen Bridle Path Hack (aus APHA Reglement), Reining und Western Pleasure.Bonnie Smoke war zweifacher Paint National Champion Working Cow Horse. Ropers Calcutta gewann �ber 27.000 $ in Cutting und Working Cow Horse, und zwar unter dem ber�hmten Trainer Smoky Pritchet. Ihre Nachkommen brachten noch viel mehr Preisgeld nach Hause.Insgesamt konnten Mr Gun Smokes APHA Performer mehr als 400 APHA Performance und fast 100 Halter Points auf ihr Konto verbuchen.Im Laufe seines Lebens zeugte Mr Gun Smoke 556 AQHA Fohlen, 67 Paint Horses und 4 Appaloosas. W�hrend seiner beiden letzten Lebensjahre war die Decktaxe des Hengstes auf  10.000 Dollar gestiegen. Mr Gun Smokes letzte Fohlen kamen 1984 zur Welt. Wirklich bemerkenswert ist die Tatsache, dass seine Blutlinie bis heute hervorragende Leistungspferde hervorbringt.Die NCHA Performance-Rekorde von 1980 bis 1990 zeigen, dass Mr Gun Smokes Enkelgeneration allein w�hrend dieser Periode mehr als 3 Millionen Dollar Preisgeld in Cutting Events gewann. Die Zuchterfolge setzten sich bei seinen v�terlichen und m�tterlichen Enkelgenerationen in NCHA, NRHA und NRCHA Events kontinuierlich fort. Die Zahl der gro�artigen Gun Smoke Horses steigt ins Unermessliche, wenn man beginnt, die einschl�gigen Pedigrees zu studieren. Es scheinen dabei gro�artige Rekordhalter auf, deren Namen heute gar nicht mehr so leicht als Gun Smoke-Nachkommen zu identifizieren sind. Zum Beispiel Boomernic, der 1992 die NRHA Futurity gewann. Er stammt aus der Docs Leavum Smoke, einer direkten Tochter von Mr Gun Smoke.Der NRHA Futurity Reserve Champion von 1996, ein Paint Hengst namens Colonels Smokingun, stammt aus der Katie Gun, durch One Gun, einer Urenkelin von Mr Gun Smoke.Lenas Telesis, der NCHA Super Stakes Champion 1991, ist �ber Gun Smokes Dream, ebenfalls ein Urenkel von Mr Gun Smoke. Eine weitere Ber�hmtheit war Smokin Jose, AQHA World Champion Cutting und Masters Cutting Champion 1980. Er war �ber Gunsmokes Ripple ein Enkel von Mr Gun Smoke.Besonders ber�hmt an der Westk�ste ist auch Sanpeppy Smoke. Er war CRCHA Snaffle Bit Futurity Champion und California Cutting Futurity Champion und ist durch Mr Fools Smoke ebenfalls ein Enkelsohn von Mr Gun Smoke. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Liste lie�e sich beliebig fortsetzen. Benny Guitron, der heute die Enkelgeneration von Kit Smoke trainiert und erfolgreich showt, behauptet: �Die Leute werden mich vielleicht f�r einen Idioten halten, aber ich denke, dass Mr Gun Smoke sogar Doc Bar als Vererber noch �bertraf, wenn man �berlegt, welche Anzahl qualit�tsvoller Stuten von ihm gedeckt wurde. Er zeugte eine solche Menge gro�er Sieger in Cutting, Reining und Cow Horse Futuritys, was man von Doc Bar selbst nicht behaupten kann.��Ich prophezeie mit Gewissheit; und ich glaube wirklich an diese Blutlinie. Wer nie eine Gun Smoke-Stute in seiner Zuchtstuten-Herde gehabt hat, hat nie eine Top-Zuchtstute besessen. Es ist eine erwiesene Tatsache � wohin auch immer man im Show Business schaut � nie wird unter den Finalisten ein Nachkomme aus einer Gun Smoke-gezogenen Stute fehlen.� Auch Dale Wilkinson best�tigt: �Es ist wirklich eine besondere Blutlinie. Mr Gun Smoke leistete durch seine Nachkommen f�r uns alle einen unermesslich wertvollen Beitrag f�r unser heutiges Zuchtprogramm. Er war ein gro�artiges Pferd, ein gro�artiger Vererber, der f�r die Quarter Horse- und Paint Horse-Industrie ungeahnt Wertvolles geleistet hat. Ich bin gl�cklich, ein Teil seines Lebens gewesen zu sein!�

In der n�chsten Ausgabe der WN beginnt die Lebensgeschichte von Hollywood Jac 86.