Ausbildung zum WESTERNREITINSTRUKTOR

§ 92 Staatlich geprüfter Western-Reitinstruktor - Auszug aus dem Ö.A.P.O. Ausbildungsregulativ der FENA 2009

1. Western-Reitinstruktor im Sinne der Verordnung des BMUK ist eine nach den Bestimmungen der Verordnung ausgebildete und qualifizierte fachkundige Person, die befähigt ist, den Übungsbetrieb im Breitensport zu
leiten und auf den Leistungssport vorzubereiten.

2. Der Lehrgang zur Ausbildung von Western-Reitinstruktoren hat in einem zweisemestrigen Bildungsgang unter Bedachtnahme auf § 1 des BG über Schulen zur Ausbildung von Leibeserziehern und Sportlehrern zur
Aufgabe, die Teilnehmer eingehend mit den erzieherischen und fachlichen Aufgaben eines Western-Reitinstruktors vertraut zu machen.

3. Bei erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung erhält der Western-Reitinstruktor vom BMUK ein Zeugnis und vom BFV ein Abzeichen, eine Tafel „Hier unterrichtet …“ und eine Ausbilderlizenzkarte. Im Zeugnis ist die
Berechtigung zur Führung der Bezeichnung „staatl. geprüfter Western-Reitinstruktor“ vermerkt.

Zur Zulassung zum Lehrgang muss eine Eignungsprüfung absolviert werden:

 

Positiver Abschluss der Western-Reitwart-Ausbildung des Verbandes

TeilnehmerInnen, die Keine Western-Reitwart-Ausbildung abgeschlossen haben, müssen

bei der Eignungsprüfung in 2 weiteren Disziplinen ihre Unterrichtsfähigkeit nachweisen

 

EIGNUNGSPRÜFUNGSKRITERIEN für Western-Reitinstruktoren

 

A) Überprüfung des reiterlichen EIGENKÖNNENS:

·        Prüfung im Eigenkönnen in der Disziplin HORSEMANSHIP 

         (für ALLE TeilnehmerInnen verpflichtend!)

         Von den folgenden 3 Disziplinen können/müssen 2 ausgewählt werden:

·        Prüfung im Eigenkönnen in der Disziplin REINING S

·        Prüfung im Eigenkönnen in der Disziplin TRAIL

·        Prüfung im Eigenkönnen in der Disziplin WESTERN RIDING

·        Das Eigenkönnen in 2 von diesen 3 Turnierdisziplinen kann auch durch TURNIERERGEBNISSE (nicht älter als 2 Jahre, vom Ausbildungsreferenten beglaubigt!) nachgewiesen werden:

Ø     REINING S – Mindestscore 70

Ø     WESTERN RIDING – Mindestscore 70

Ø     TRAIL - Mindestscore 68

 

B) Überprüfung der UNTERRICHTSFÄHIGKEIT:

·        Unterrichtserteilung in der Disziplin HORSEMANSHIP

         (für ALLE TeilnehmerInnen verpflichtend!)

·        TeilnehmerInnen, die KEINE WESTERN-REITWART-Ausbildung haben:

         Zusätzliche Unterrichtserteilung in 2 der oben angeführten        

         3 Turnierdisziplinen (können frei gewählt werden!)